Unternehmens

Azienda

Profile für Bodenbeläge und Verkleidungen, Sockelleisten, Badezimmersysteme und Verlegungslösungen: die Angebote von Profilpas für den Bausektor sind zahlreich, sowohl was Wohngebäude als auch was schlüsselfertige Großprojekte betrifft, und darauf ausgelegt, sämtlichen technischen und ästhetischen Anforderungen zu genügen. Dabei gilt das Hauptaugenmerk stets den Details und einem typisch Design des Made in Italy.  Die breite Produktauswahl von Profilpas zeichnet sich durch die Exklusivität der Linien, die Qualität der Werkstoffe und eine breite Auswahl an Farben und Ausführungen aus und ist das Ergebnis einer unablässigen Forschungsarbeit, die stets den neuesten Trends der Innenarchitektur folgt.

Profilpas International

Das Unternehmensprofil

Seit 1976 stellt Profilpas technische und Veredelungsprofile für Bodenbeläge und Verkleidungen aus Keramik, Marmor, Holz, Laminat, LVT und Teppichboden her. In seinem umfassenden Katalog sind außerdem auch Profile und Leisten für Bodenbeläge und Verkleidungen, Sockelleisten, Rinnen und Badezimmersysteme, Leuchtprofile und Profile für Balkons, Terrassen und Treppen enthalten. Ebenso groß ist das Produktangebot an abhängig vom Modell verfügbaren Werkstoffen: von Aluminium bis Edelstahl, von Messing bis PVC. Dank dieser Eigenschaften und ihrer vielseitigen Eleganz können die Lösungen von Profilpas nicht nur im Wohnungsbau, sondern auch in Hotels, Büros, Krankenhäusern, Schulen, Wellness-Centern und Schiffen Anwendung finden.

Produktion und Technologie

Die Produktion und die verschiedenen Endbearbeitungen der Profile aus Metall und PVC erfolgen im Inneren der Produktionsstätten von Profilpas in einem überdachten Bereich von über 20.000 Quadratmetern. Die Abwicklung des gesamten Produktionszyklus und die kontinuierlichen Investitionen in hochmoderne Anlagen und Technologien gestatten eine schnelle und flexible Arbeitsplanung und darüber hinaus die direkte Kontrolle jeder Phase, so dass die Einhaltung der strengen Qualitätsstandards gewährleistet wird, die die Produkte von Profilpas auszeichnen.

Qualität und Innovation

Service, Innovation und Design, doch auch eine unablässige Aufmerksamkeit gegenüber den Details: von der Auswahl der verwendeten Rohstoffe, die ausschließlich aus Hüttenlegierungen bestehen, bis zu den Oberflächenbehandlungen, von der kontinuierlichen Kontrolle eventueller Defekte bis zur endgültigen individuellen Verpackung jedes einzelnen Produkts.

Individuelle Gestaltung

Dank des Systems Profilpas Digital System (PDS) ist es möglich, Profile und Sockelleisten perfekt dem Bodenbelag und dem Einrichtungsstil anzupassen, der den Raum prägt. Es stehen 300 Alcrom® Plus-Standarddekore mit einer breiten Auswahl an Holz-, Stein- oder Zementdekoren zur Verfügung. Und das ist nicht alles: es muss nur das gewünschte Muster eingeschickt werden, um weitere Dekors herzustellen, auch selbst entworfene. All dies ist dank Profilpas Digital System möglich , der innovativen Digitaldrucktechnologie von Profilpas zur Wiedergabe aller beliebigen Dekore auf Alcrom® Plus-Folie, so dass der Fantasie keine Grenzen mehr gesetzt sind. Der gesamte Produktionsprozess findet im Inneren des Werks statt: vom Einscannen des Musters bis zu Druck und Anbringung der Folie.

Serviceleistungen und das neue Portal B2B

Die Produkte von Profilpas stehen jederzeit im Lager bereit, während ein effizienter Verkaufsservice die Abwicklung der Bestellungen innerhalb von 24 Stunden garantiert. Dank des neuen Online-Portals B2B ist es außerdem möglich, mühelos ein gesuchtes Produkt zu wählen, es zu bestellen, die Kaufstatistiken zu lesen und die Neuheiten im Voraus zu erfahren. Es handelt sich um ein intuitives System mit unkomplizierter Navigation, optimal für diejenigen, die die Einfachheit schätzen und stets einen klaren Überblick über ihre Bestellungen behalten möchten, all dies nur an einem Ort. Für ein direktes Gespräch mit dem Kunden gibt es außerdem die kostenlose Rufnummer 800 213988.

Vertrieb

Profilpas entwickelt und fertigt seine Produkte für einen professionellen Einsatz, um die schönsten Häuser, die namhaftesten Hotels und mit Liebe zum Detail eingerichtete Räumlichkeiten mit Eleganz zu gestalten. Die Vertriebsorganisation bedient sich in Italien und im Ausland eines Netzes an professionellen Vertreter, die die Kunden besuchen und ihnen die korrekte Lösung für Einsatzgebiet und Ausführung empfehlen, sie auf den neuesten Stand bringen und sie informieren. Doch wer sind die Kunden von Profilpas? Es handelt sich um Fachleute aus Vertrieb und Verkauf von Bodenbelägen und Verkleidungen, Anbieter schlüsselfertiger Großprojekte und Spezialisten für Einrichtung und Innenausstattungen. Im Laufe der Jahre hat Profilpas ein Netz von über 17.000 Händler in aller Welt aufgebaut. Das Unternehmen exportiert regelmäßig in mehr als 70 Länder und ist mit direkten Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Spanien, Portugal, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Russland, Polen und der Tschechischen Republik vertreten.

Die Werte

Verantwortlichkeit, Loyalität und Transparenz: dies sind nur einige der Werte von Profilpas, die dafür sorgen, das der Austausch mit Kunden, Zulieferern, Mitarbeitern und Institutionen auf Korrektheit basiert. Denn Zuhören ist der erste Schritt in Richtung Innovation und Verbesserung. Große Aufmerksamkeit wird selbstverständlich auch den Produkten gewidmet, die in allen Einzelheiten und im Design sorgfältig ausgearbeitet werden. Eine zentrale Position nehmen dank der Entscheidung für umweltfreundliche Bearbeitungen die Nachhaltigkeit und außerdem die Arbeitssicherheit ein. Und schließlich ist Profilpas stolz auf seine Geschichte, die sich durch einen Weg auszeichnet, der es dem Unternehmen gestattet hat, seine Exzellenzen, seine Produkte, seine Arbeitsweise, sein Engagement und seine Korrektheit zu vermitteln. Profilpas blickt mit sehr großem Enthusiasmus in die Zukunft und stützt sich dabei auf ein junges Team, das aus Personen mit 20 unterschiedlichen Nationalitäten (Niederlassungen und Auslandsvertreter eingerechnet) besteht und durch Zusammenarbeit und Freude an der Arbeit wachsen und seine Marke ausbauen möchte.

Geschichte

1976 / 1980

  • Profilpas wird 1976 von Franco Pasquali gegründet. Der Name Profilpas steht in der Tat für Profile Pasquali. Die Unternehmensgeschichte ist auch die Geschichte einer Familie: Denn Gabriella Sartori Pasquali beteiligt sich vom ersten Moment an an diesem Unternehmen, indem sie anfänglich einige Bürotätigkeiten ausführt und dann die Vertriebstätigkeit aufnimmt. Die ersten hergestellten Artikel sind Teppichbodenprofile, während es sich bei dem ersten Firmensitz um ein Lager mit 200 Quadratmetern in Vigodarzere im Gebiet von Padua handelt.
  • Die ersten Schritte umfassen die Entwicklung der Produktpalette und den Aufbau einer Vertriebsorganisation auf dem gesamten italienischen Gebiet mit Hilfe eines Vertreternetzes.
  • Die ersten Beziehungen mit ausländischen Kunden in Deutschland, der Schweiz und Holland werden geknüpft.
  • Der Charakter des Unternehmens und seine Werte beginnen sich ab den ersten Jahren abzuzeichnen: Seriosität, Qualität der Produkte und des Systems, Innovation und Unternehmergeist.
  • Gegen Ende der siebziger Jahre wechselt Profilpas den Firmensitz: immer noch in Vigodarzere, doch in einem größeren Lager mit 500 Quadratmetern.

1981 / 1984

  • Beim neuen Geschäftssitz werden die ersten wichtigen Investitionen in Produktionstechnologien getätigt. Einige davon gestatten die Einführung absoluter Neuheiten im Markt der Profile: die selbstklebenden Profile, die mit Profilmaschinen hergestellten Profile und die biegbaren Profile.
  • Profilpas nimmt an den Messen des Sektors wie der Star in Mailand teil.
  • 1984 tritt Marco Pasquali in das Unternehmen ein.
  • Profilpas wird Marktführer in Italien.

1985/1990

  • 1986 zieht Profilpas an einen neuen Firmensitz mit 1000 Quadratmetern in Cadoneghe, Padua, um. Die Produktpalette wird immer weiter ausgebaut.
  • 1988 tritt Barbara Pasquali in das Unternehmen ein.
  • Die ersten Modelle an Profilen für Keramik Cerfix® werden gefertigt und das Patent Profinish mit Abstandshaltern wird angemeldet.
  • Die Linie Klic® wird präsentiert, die in kurzer Zeit zur führenden Marke im Großhandelssektor wird.
  • Die Profile Klic® werden in auf bestimmte Längen zugeschnittenen Blisterpackungen  präsentiert.
  • Die Ausstellungslösungen für die Verkaufsstellen werden präsentiert.
  • Profilpas ist im Ausland immer stärker vertreten: das Unternehmen nimmt an internationalen Messen wie Batimat und Domotex teil.
  • Die Zusammenarbeit mit den wichtigsten internationalen Vertreibern beginnt: Frankreich und die Schweiz.

1990/1995

  • Die Entwicklung der Produktpalette an Profilen zum Verlegen von Holz- und Laminatböden wird fortgesetzt: Prosystem®, Profix und vor allem das System Unisystem®, das dazu bestimmt ist, die Verlegungslösung (par excellence) für Laminatböden zu werden.
  • Alcrom® wird präsentiert, die mittels Sublimationsdruck auf Aluminium realisierte Dekoration der Profile in Holzausführung.
  • Der Prozess der Internationalisierung des Unternehmens wird eingeleitet: 1992 wird Profilpas France gegründet.
  • Die Profile Protrim, Projoint, Proangle, Pronivel und Prostyle runden das Produktangebot der Profile Cerfix® ab.
  • 1995 wird mit dem Bau des neuen Sitzes von Cadoneghe begonnen, der 1996 abgeschlossen wird.

1996/2000

  • Die neue Ausführung Alcrom® Plus für Profile für Laminat- und Holzböden wird präsentiert. Die Dekoration umfasst eine spezielle Verkleidung einer Folie, die das Holzfinish perfekt nachbildet.
  • Profilpas kauft die Gesellschaft Klic®.
  • Profilpas zieht an den neuen Sitz von Cadoneghe um.
  • Die erste vollkommen automatische Linie zur Verpackung von Klic® wird fertiggestellt.
  • Die neuen Verpackungen der Metallprofile werden präsentiert. Jedes Profil wird einzeln verpackt und geschützt.
  • 1999 wird Profilpas Deutschland gegründet.
  • 2000 wird Profilpas Portugal gegründet.
  • Präsentation von Proflex Line.

2001/2005

  • 2001 entsteht Profilpas España.
  • 2004 wird Profilpas Czech gegründet.
  • Ebenfalls 2004 wird eine neue Produktionseinheit in Cadoneghe eingeweiht, in der die Produktion der PVC-Profile erfolgt.
  • Neue Sockelleistenmodelle erweitern das Sockelleistenangebot Metal Line.
  • 2005 wird die Sockelleistenlinie aus PVC-Schaum präsentiert.

2006/2010

  • Die Produktpalette wird ständig erweitert und übersteigt 6.000 Artikel.
  • Es werden neue exklusive Ausführungen für die Aluminiumprofile präsentiert.
  • Der Export übersteigt 50 % des Umsatzes. Profilpas exportiert regelmäßig in über 60 Länder.
  • In Moskau wird ein Lager für den Direktvertrieb im russischen Markt eingeweiht.
  • Profilpas Polska wird gegründet.

2010/2017

  • Profilpas Middle East wird gegründet
  • Einweihung des neuen Geschäftssitzes von Profilpas France in Bois-d'Arcy für den Vertrieb im französischen Markt
  • Aufnahme der Produktionstätigkeit des Werks Profilpas Polska für den Vertrieb in den Märkten Nordosteuropas
  • Die Produktpalette wird ständig erweitert und übersteigt 10.000 Artikel
  • Profilpas Digital System PDS, die digitale Drucktechnologie zur Wiedergabe sämtlicher Dekore auf Alcrom® Plus-Folie wird präsentiert
  • Das Produktangebot Profilpas Design wird präsentiert, eine Serie von Profilen eigens für den Sektor der Architektur und Innenarchitektur, die sich durch moderne Farben und Ausführungen auszeichnet, die eine breite Auswahl an Kombinationen basierend auf den jüngsten Tendenzen der Inneneinrichtung gestatten.
  • C Design wird präsentiert, eine neue Linie von dekorativen Profilen aus verchromtem oder mit 24 K vergoldetem Messing, die mit Swarovski®-Kristallen verziert ist.
  • Prolight wird präsentiert, eine komplette Linie an Dekorleisten, Profilen für Außenkanten, Kantenprofilen und Sockelleisten mit LED-Technologie.
  • Profilpas Drain wird präsentiert, ein Angebot an bodenbündigen Duschrinnen, das für flächenbündige Oberflächen im Badezimmerbereich entwickelt wurde, um so moderne Designumgebungen zu schaffen.
  • Das Angebot an Profilen für LVT-Bodenbeläge wird präsentiert, ein komplettes Produktsortiment, das eigens entworfen wurde, um sich an die für diese Verkleidungen typischen geringen Stärken anzupassen.