Giunti di dilatazione per pavimenti

Dehnfugen für Böden

Große Zweckmäßigkeit für jeden Anspruch

Die Dehnfugen für Böden erfüllen eine wichtige Funktion, und zwar die, die Dehnungs- und Kontraktionsbewegungen des Bodenbelags zu gestatten. Genau aus diesem Grund ist ihre Verwendung beim Verlegen von großflächigen Bodenbelägen von grundlegender Bedeutung.  

In dem Bewussstsein der Schlüsselrolle dieser Produkte hat Profilpas eine Linie von Dehnfugen für Bödenentworfen, die in der Lage sind, die Ausdehnungen und Kontraktionen, denen die Werkstoffe durch die jahreszeitlichen Temperaturschwankungen ausgesetzt sind, auszugleichen. All dies unter Bereitstellung einer breiten Auswahl an Ausführungen, die darauf ausgelegt sind, sich so gut wie möglich an die unterschiedlichen Beanspruchungen anzupassen, denen der Belag unterworfen ist. Diese Produkte, die Profilpas aus verschiedenen Werkstoffen anbietet, werden auf den Fraktionierungsfugen auf dem Estrich oder auf dem Industriebodenbelag verlegt und erweisen sich nicht nur als wirksam, sondern auch als besonders belastbar und in der Lage, intensiver Nutzung sowohl durch Personen als auch durch Fahrzeuge standzuhalten. 

Die Dehnfugen für Böden der Marke Profilpas

Das Produktangebot an Dehnfugen für Böden von Profilpas umfasst zwei Linien: Certifix Projoint und Certifix Procover. In ihren verschiedenen Auslegungen weist die Linie Projoint Dehnfugen aus co-extrudiertem PVC, Aluminium, Messing, Stahl und vulkanisiertem EPDM auf, die ihren Einsatz auf starkem Verkehr ausgesetzten großen Flächen, auf Bodenbelägen aus Keramik und in Arbeitsbereichen, in denen Palettenhubwagen, Gabelstapler und Kraftfahrzeuge fahren, ermöglichen. All diese unter Garantie von Kompressions-, Dehnungs- und UV-Strahlungsfestigkeit, um es den Fugen so zu gestatten, sowohl in Innen- als auch in Außenbereichen eingesetzt zu werden. 

Das Produktangebot Certifix Procover umfasst dagegen Abdeckprofile aus Aluminium und Stahl, die sich dazu eignen, quer verlaufende Zug- und Kompressionsbewegungen von großen Gebäuden standzuhalten, strukturelle Dehnungs- oder Kompressionsbewegungen von zwei unterschiedlichen tragenden Strukturen auszugleichen und auf Strukturen mit durchgehenden Öffnungen Kontinuität zu schaffen.